Theaterresidenz Seniorenzentrum

Qualität mit Herz

Vielfältige kreative Angebote in der Theaterresidenz schaffen ein neues Zuhause in einer geborgenen Atmosphäre. Jahreszeitliche Feste wie Weihnachten, Fasching, Frühlings-, Sommer- und Oktoberfest bereiten den Bewohnern immer sehr viel Freude. Besonders beliebt sind regelmäßige Ausflüge mit dem eigenen Bus in die Umgebung. Eine persönliche Begleitung zum Arzttermin oder zum Einkaufen ist in der Theaterresidenz eine Selbstverständlichkeit.

Besonders beliebt sind der mediterrane Hausgarten mit gemütlichen Sitzecken und einer Sonnenterrasse – und natürlich die Strandkörbe auf der Dachterrasse, von denen man einen herrlichen Blick über die Dächer Hildesheims hat. Ein hauseigenes Internet-Cafe stellt den schnellen Draht zur Welt her. Einführungskurse zum Umgang mit dem Internet stehen regelmäßig auf dem Programm.

Zum Wohlfühlen gehört auch ein wohlschmeckendes und ausgewogenes Speiseangebot. Alle Mahlzeiten der Wahlmenüs werden in der hauseigenen Küche mit frischen Zutaten zubereitet. Gern berücksichtigt die Küche Sonderwünsche und besondere Kostformen oder Diäten. Insgesamt gibt es sechs Mahlzeiten: Frühstück, Zwischenmahlzeit, Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Abendessen und Spätmahlzeit.

Die Seniorenresidenz zeichnet sich besonders durch die Qualität der Pflege aus. Hier haben die Kundinnen und Kunden schon heute die Gewissheit, bestens betreut zu werden, wenn sie morgen Hilfe benötigen. Die Theaterresidenz bietet durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochwertige Pflege an und garantiert professionelle und liebevolle Betreuung rund um die Uhr. Die Pflegequalität in der Theaterresidenz geht weit über die übliche Grundversorgung hinaus. Die Seniorenresidenz sichert eine individuelle Betreuung zu, jeder und jedem Einzelnen widmet sich das Team mit sehr viel Aufmerksamkeit.

Das Pflegekonzept folgt dem Ansatz, die Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern. Auf der Grundlage aktueller pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse sorgt das Team für eine aktivierende Pflege und berücksichtigt persönliche Bedürfnisse. Dies geschieht in liebevoller Atmosphäre, die sich auf den Respekt, das Verständnis und die Verantwortung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber den Menschen, die hier leben, gründet.

Die Theaterresidenz ist auf die Anforderungen demenziell erkrankter Menschen vorbereitet und mit ihrer Pflege bestens vertraut. Hier wird ein Betreuungsmodell geboten, das den besonderen Bedürfnissen der betroffenen Menschen gerecht wird.

Dieses Betreuungsmodell wird in einer Tagesförderung umgesetzt. Der Schwerpunkt für Demenzkranke bietet zweimal täglich eine koordinierte Wohngruppenbetreuung an. Im Mittelpunkt der Tagesbetreuung steht die Gemeinschaft: das Leben im Kreis vertrauter Menschen. Das lebendige Miteinander in kleinen Gruppen ist ein gutes Mittel gegen die krankheitsbedingte innere Vereinsamung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wahren und fördern die Selbstbestimmtheit der Pflegekunden. Zugleich schaffen sie eine vertraute und anregende Umgebung. Gezielte Aktivitäten mit therapeutischer Grundlegung, wie z.B. Erinnerungsreisen, Gedächtnistraining, kreatives Gestalten tragen dazu bei, vorhandene Fähigkeiten zu erhalten oder wieder zu entdecken. Dazu gehören auch seniorengerechte Gymnastik, Sprachförderung, Basteln und Spiele. Individuellen Bedürfnissen wird Raum gegeben. Die gleichbleibende Struktur des Tagesablaufs bietet eine größtmögliche Orientierung und Sicherheit im Alltag. Konkrete Ergebnisse aus der therapeutischen Arbeit sind z.B. eine größere Ruhe und die Verbesserung des geistigen und körperlichen Wohlbefindens.

Unterstützt wird das körperliche Wohlbefinden durch eine eigene Physiotherapiepraxis. Ob klassische Massage, Lymphdrainagen oder Reflexzonenbehandlungen - die Physiotherapeuten im Haus beherrschen das volle Programm.